Aktuelles 2020

Hoffest 2020

Wir freuen uns mitteilen zu können, dass dieses Jahr wieder ein Hoffest stattfinden wird.

Der Planungsstab tritt im Februar 2020 zusammen. Wir werden Euch dann zeitnah informieren.


Gesucht: Mithilfe bei der Betreuung unserer Esel

Liebe LeserInnen,

Elfi und Balou sind zwei zauberhafte, liebenswerte Esel, die auf Ihre Hilfe hoffen. Es geht dabei um ihre Pflege, wie z.B. striegeln und zum Spaziergang ausführen. 

Wichtig ist uns - und den Vierbeinern - Zuverlässigkeit und viel Liebe im Umgang.

Wenn Sie diese Voraussetzungen erfüllen, dann brauchen Sie nur noch Zeit! Einmal in der Woche wäre schon eine große Hilfe. Wie lange Sie dann mit ihnen verbringen, bleibt Ihnen überlassen; bei zwei Eseln rechnen Sie mit 1-2 Stunden.

Bitte nehmen Sie mit uns telefonisch Kontakt auf: (02305) 293 879. Wir freuen uns auf Ihre Unterstützung!


Der Jahreskalender 2020 ist da!

Er liegt in zwei Größen vor, im DIN-A3 und im DIN-A4 Format. Die Kalender kosten je 15 Euro. Der Verkaufserlös kommt - abzüglich der Druckkosten - selbstverständlich ausschließlich unseren Tieren zugute.

Die Kalender sind unterschiedlich gestaltet: Im großen sind unsere Hofbewohner portraitiert, während wir im kleineren DIN-A4 Format zusätzlich tierfreundliche Rezepte, Geschichten, Zitate und tierfachliche Informationen platziert haben.

An folgenden Auslagestellen könnt Ihr die Kalender kaufen:

  • Ökogeschäft Ludger Vollmer; Lönsstraße 18 (Am Busbahnhof)
  • Friseur Creativ; Biesenkamp 23
  • Poststation Weide; Dortmunder Straße167 (Edeka, Schwerin)
  • Tierarzt Dr. Bösing; Bahnhofstraße 32 (Betriebshof)
  • Hundefriseur Black and White; Langestraße 52
  • Futterrampe Bernd Philipowski; ab Oktober (Henrichenburg am neuen Standort)
  • Papier und Schreibwaren Brigitte Dröge; Vinckestraße 143

Selbstverständlich können die Kalender auch bei uns an unserem Vereinssitz erworben werden.

Gegen zusätzliche Erstattung der Portokosten senden wir Ihnen auch gerne die Kalender zu.

Wir sind auf Einnahmen dringend angewiesen, da wir vorrangig alte, kranke und verhaltensauffällige Tiere beherbergen, deren medizinische Versorgung extrem aufwändig ist. Unsere Tierarztkosten belaufen sich jährlich auf ca. 12.000 Euro. Unsere 12-jährige große Hündin Lucilla z.B. braucht bis zu ihrem Lebensende Medikamente für monatlich 180,00 Euro.

Auch hat uns die Kreuzband-Operation unserer Frederika bereits ein kleines Vermögen gekostet und es kommen noch die obligatorischen Physiotherapiekosten auf uns zu. 

Mehrere Hunde, eine Katze, z. T. auch die alten Esel benötigen teure Spezialfuttermittel, Huf- und Zahnbehandlung der Esel betragen jährlich ca. 1.500 Euro.

Unsere Eseldame Elfie benötigt neben den bereits regelmäßig verabreichten Schmerzmitteln jetzt auch noch regelmäßig Physiotherapie, deren Kosten wir noch nicht abschätzen können.  

Das alles kommt auf die „normalen“ Ausgaben für Futtermittel und medizinische Versorgung noch obendrauf.

Auch diese Tiere kann man nicht einfach „entsorgen“. Es sind Lebewesen mit einem reichhaltigen Gefühlsleben, die Glück, Angst, Trauer, Freude, Liebe und Zuneigung genauso empfinden wie wir Menschen. Auch ihnen kommt Würde zu, die wir als Menschen nur allzu gern allein für uns beanspruchen.

Wir würden uns auch sehr über weitere Tierpaten freuen! :)