Refugium für Tiere in Not e.V.

Tierschutzhof am Schellenberg

Emil

In seinen ersten Lebensmonaten war Emil ein Papa-Kind. Die Mutter war in erster Linie nur für die Ernährung zuständig. Erst als Emil im Alter von neun Monaten lebensbedrohlich krank wurde, wandelte er sich zum Mama-Söhnchen.

Es ist ein großes Glück, dass wir unseren jungen Grauschecken heute noch haben. Hätten wir den Klinikärzten vertraut, wäre Emil damals eingeschläfert worden. So aber hat er sich zu einem lebenslustigen Esel entwickelt, den öfter “der Hafer sticht”.

Dann ist es seine Lieblingsbeschäftigung, seinen Vater mit dem Maul bei der Halsmähne zu packen und ihn im Kreis herum zu führen. Dieses Spiel hat früher, als Emil noch ein Fohlen war, Pierrot mit ihm ausgeübt. Die beiden Wallache haben durch ihre Rangeleien viel Abwechslung miteinander und müssen nicht so oft die alte Elfi bedrängen.

Aktuelles

Besucht uns auch auf
Spendenkonto
Sparkasse Vest Recklinghausen
IBAN DE75 4265 0150 0000 8079 74
BIC WELADED1REK